Recent Topics

[Today at 03:12:14 AM]

[May 24, 2020, 10:11:53 PM]

[May 24, 2020, 07:03:07 AM]

[May 23, 2020, 08:21:08 PM]

[May 23, 2020, 03:06:00 PM]

[May 22, 2020, 09:41:27 PM]

[May 22, 2020, 06:16:16 AM]

[May 19, 2020, 02:21:52 PM]

[May 17, 2020, 09:33:28 PM]

[May 17, 2020, 03:15:00 PM]

[May 17, 2020, 07:37:09 AM]

[May 16, 2020, 10:31:46 PM]

[May 15, 2020, 11:12:31 PM]

[May 15, 2020, 09:33:00 PM]

[May 14, 2020, 07:16:03 AM]

[May 13, 2020, 09:58:57 PM]

[May 13, 2020, 08:14:37 PM]

[May 13, 2020, 07:19:16 PM]

[May 11, 2020, 10:52:03 PM]

[May 11, 2020, 09:46:41 PM]

[May 10, 2020, 07:38:27 PM]

[May 10, 2020, 06:07:05 PM]

[May 10, 2020, 05:25:17 PM]

[May 10, 2020, 02:59:26 PM]

[May 10, 2020, 01:02:05 PM]

[May 10, 2020, 09:30:07 AM]

[May 09, 2020, 08:10:43 PM]

[May 09, 2020, 07:26:20 PM]

[May 08, 2020, 08:48:18 PM]

[May 08, 2020, 06:40:14 AM]

[May 07, 2020, 09:39:26 PM]

[May 07, 2020, 08:37:47 PM]

[May 06, 2020, 09:02:48 PM]

[May 06, 2020, 06:55:28 PM]

[May 05, 2020, 06:24:46 AM]

[May 04, 2020, 06:38:21 AM]

[May 03, 2020, 03:42:30 PM]

[May 03, 2020, 02:47:35 PM]

[May 02, 2020, 07:33:58 AM]

Talkbox

2020 May 23 06:43:43
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 22 21:09:34
Johann: May all still continue to spend a blessed New moon Uposatha till break on of a new day (of course good to continue without break). Mudita

2020 May 21 20:16:55
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 21 19:30:50
Johann: Nothing more a blessing as to do not cling to a specific Nikaya, since one can easy take the opportunity of doing theUposatha often two days a new. May all always make the best of given possibilities.

2020 May 20 21:19:41
Johann: Sadhu

2020 May 20 20:44:31
Cheav Villa: May Bhante get well soon.  _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 20 20:43:13
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 May 18 14:55:14
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 May 18 12:17:04
Khemakumara: Upāsikā

2020 May 17 21:21:28
Johann: Nyom Sophorn

2020 May 17 07:36:11
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 May 17 07:14:16
Khemakumara: Upāsikā

2020 May 17 06:01:03
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2020 May 16 20:42:01
Johann: Bhante

2020 May 15 20:13:51
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 15 19:17:25
Johann: A blessed Siladay ending for those who keep(ed) it today.

2020 May 14 09:09:08
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 14 06:17:12
Johann: A bl3ssed Sila-day those observing it today.

2020 May 12 21:00:24
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 12 19:10:56
Johann: May no one ever, even a moment, forget: "Sole dominion over the earth, going to heaven, lordship over all worlds:    the fruit of stream-entry    excels them."

2020 May 10 15:27:11
Depabhasadhamma: Thank you Johann

2020 May 10 15:26:00
Johann: "stand", taking, holding a stand makes it possible more understandable and fits better to it.

2020 May 10 15:24:35
Johann: Welcome Depabasadhamma, Atma will open a topic on it.

2020 May 10 15:04:51
Depabhasadhamma: I am in need of assistance. I am writing a paper about the Three Marks of Existence. I understand the three marks, however, I am befuddled by the meaning and use of the word "existence." Is this English word the translation of the Pali word thiti? Does the word "existence" imply life, living, consci

2020 May 09 21:15:38
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_ :)

2020 May 09 20:48:57
Johann: Apsara in Pali: accharā, translation actually "A Whoo!"

2020 May 09 20:45:38
Johann: "...“Then take joy, Nanda. Take joy! I am your guarantor for getting 500 dove-footed nymphs.”..."

2020 May 09 20:45:17
Johann: "“What do you think, Nanda? Which is lovelier, better looking, more charming: the Sakyan girl, the envy of the countryside, or these 500 dove-footed nymphs?”..."

2020 May 09 20:43:26
Johann: There was a Bhikkhu "who got an email from an ex-co-dweller" and thought he will return to lower life, Nyom: Nanda Sutta

2020 May 09 20:35:41
Johann: It's actually just about the clothes, since his livemode is already a great Samaneras one.

2020 May 09 20:33:48
Cheav Villa: Bhante _/\_ _/\_  _/\_ I kana never heard about the Bhuddha promised..  _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 09 20:33:17
Johann: Till end of Vassa maybe?

2020 May 09 20:25:18
Cheav Villa: Master Moritz _/\_ Should try an ordination which in 7days.  _/\_ :)

2020 May 09 20:16:21
Johann: Apsara (dove feet Devatas).

2020 May 09 20:13:19
Johann: Temporary ordination is pretty normal, 3 days, a month, a Vassa... and not to forget that the Buddha promised union with the Asparas, which are beyond being compareable to others...

2020 May 09 19:25:54
Moritz: No no, I really prefer to be a householder, even though not having a house at the moment. I am not much inclined towards nekkhamma...  ^-^
... even though already doing some nekkhamma now, but not hoping to do so for the long term....

2020 May 09 19:24:05
Moritz: Bang Villa _/\_

2020 May 09 19:08:20
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 09 19:00:58
Johann: When not working he is already used to where his beige light clean cloth, morning, noon, evening and already good organized.

2020 May 09 18:52:05
Cheav Villa: Kana Bhante _/\_ _/\_ _/\_ :)

2020 May 09 18:39:04
Johann: Nyom has his working dress and his light formal dress. White he might have possible to much troubles, so better to convince him toward robes.  :)

2020 May 09 17:38:39
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_ Master Moritz should wear white clothes.  _/\_ _/\_ _/\_ :)

2020 May 07 15:18:07
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 07 10:33:24
Johann: Householder clothes are really no more proper for Upasaka Khemadasa.... good to take him fear of the robes

2020 May 07 10:21:10
Khemakumara: Upāsikā

2020 May 07 10:19:33
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 May 07 06:02:32
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 07 05:46:38
Johann: Sadhu

2020 May 07 03:25:02
Khemakumara: May it be a path-and fruitful vesak Uposatha

2020 May 06 16:07:14
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 06 16:02:35
Johann: A blessed Vesaka Puja all, today and tomorrow, in reflection the goodness and qualities of the Sublime Buddha.

2020 May 04 21:25:10
Johann: followed by another overload by huawei-search engines... fixed

2020 May 04 20:31:45
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 04 20:25:53
Johann: A MS search engine (Bing) had overloaded the server capacity and might had caused the page not to be reached, but a cave-programmer quickly solved the issue, becoming aware of it. Sadhu

2020 May 03 21:13:46
Cheav Villa: Vandami Bhante Ariyadhammika _/\_ _/\_ _/\_

2020 May 03 20:32:57
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 03 19:15:52
Johann: Sokh chomreoun, Nyom.

2020 May 03 15:01:43
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 May 03 12:53:08
Cheav Villa: Master Moritz _/\_

2020 May 03 12:07:17
Moritz: Bang Villa _/\_

2020 May 03 12:00:57
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 May 03 09:39:36
Johann: ...and the snake hunts the mice...

2020 May 03 09:11:20
Johann: Dwelling like Devas under Devas, peaceful, respectful, careful, harmless

2020 Apr 30 10:05:08
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 29 21:15:43
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 29 21:08:53
Johann: May all spend a meritful end of Sila-day, those who taking on it today, and maybe continue with those doing so tomorrow.

2020 Apr 29 20:09:39
Johann: Nyom Villa

2020 Apr 29 20:07:29
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 Apr 26 20:26:31
Johann: Nyom Moritz, Nyom Villa

2020 Apr 26 20:23:57
Cheav Villa: and Master Moritz _/\_

2020 Apr 26 20:23:33
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 Apr 26 19:56:30
Moritz: Bang Villa _/\_

2020 Apr 26 19:56:25
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 26 08:18:19
Cheav Villa: _/\_  _/\_ _/\_

2020 Apr 26 07:18:02
Johann: Ādīnava , អដីនវ, As one of ten perceptions: AN 10.60

2020 Apr 26 07:09:32
Johann: May Dukkha be visible for all, so to stay on the path  that leads beyond and liberation.

2020 Apr 25 16:57:34
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 Apr 25 15:54:00
Khemakumara: Upāsikā

2020 Apr 23 18:41:59
Johann: Sadhu for care to report and assist

2020 Apr 23 18:39:44
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_ I kana now not get notification.  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 23 15:04:07
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 Apr 23 13:45:57
Khemakumara: Upāsikā

2020 Apr 22 11:17:56
Johann: Sadhu, Sadhu

2020 Apr 22 06:38:01
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_ :)

2020 Apr 22 05:45:37
Khemakumara: karuṇā, corona? which one prefers?   may it a fruit- and pathful Uposatha!

2020 Apr 21 19:53:51
Johann: If Nyom likes to use Atmas tablet and Sim, just pick it up at any time.

2020 Apr 21 19:49:09
Moritz: Smart connection works well.

2020 Apr 21 19:48:53
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante, mobile hotspot from the cave does not really reach well here. So can be turned off. Thank you. _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 21 19:48:12
Johann: Making posts work for Nyom without errors?

2020 Apr 21 19:47:18
Cheav Villa: Kana Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 21 19:22:08
Johann: So email does not work? Shoutbox sometimes needs longer because of internet connection. Sadhu for feedback.

2020 Apr 21 18:41:22
Cheav Villa: I kana still did not get the notification beceuse of new password. and shout have to write two times.   _/\_ _/\_ _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 21 18:25:13
Johann: Please let it be know if you meet similar issue.

2020 Apr 21 18:24:37
Johann: It seems as posting is not possible because of errors currently. Nyom Moritz is informed via email.

2020 Apr 21 17:15:42
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 Apr 21 17:02:42
Johann:  May all who observe the Uposatha today have had a blissful undertaking seen by doing so!

2020 Apr 20 20:59:39
Johann: (gave should be grave/gross)

2020 Apr 20 20:58:39
Johann: "We" = no peace at first place. But doing than for oneself and with it share to all others, that is possible, no we (= gave sakkayaditthi, the idea od we)

2020 Apr 20 20:55:50
Johann: No higher principle then Nibbana, peace. Nati santi param sukham. The is no happiness higher them real peace, Nyom.

2020 Apr 20 08:49:30
Mohan Gnanathilake: Mögen wir jemals ein hohes Prinzip haben! Dhamma Grüße aus Sri Lanka!

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Dear Visitor!

Herzlich Willkommen auf sangham.net! Welcome to sangham.net!
Ehrenwerter Gast, fühlen sie sich willkommen!

Sie können sich gerne auch unangemeldet an jeder Diskussion beteiligen und eine Antwort posten. Auch ist es Ihnen möglich, ein Post oder ein Thema an die Moderatoren zu melden, sei es nun, um ein Lob auszusprechen oder um zu tadeln. Beides ist willkommen, wenn es gut gemeint und umsichtig ist. Lesen Sie mehr dazu im Beitrag: Melden/Kommentieren von Postings für Gäste
Sie können sich aber auch jederzeit anmelden oder sich via Email einladen und anmelden lassen oder als "Visitor" einloggen, und damit stehen Ihnen noch viel mehr Möglichkeiten frei. Nutzen Sie auch die Möglichkeit einen Segen auszusprechen oder ein Räucherstäbchen anzuzünden und wir freuen uns, wenn Sie sich auch als Besucher kurz vorstellen oder Hallo sagen .
Wir wünschen viel Freude beim Nutzen und Entdecken des Forums mit all seinen nützlichen Möglichkeiten .
 
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache rechts oben neben dem Suchfenster.

Wähle Sprache / Choose Language / เลือก ภาษา / ជ្រើសយកភាសា: ^ ^
 Venerated Visitor, feel heartily welcome!
You are able to participate in discussions and post even without registration. You are also able to report a post or topic to the moderators, may it be praise or a rebuke. Both is welcome if it is meant with good will and care. Read more about it within the post: Report/comment posts for guests
But you can also register any time or get invited and registered in the way to request via Email , or log in as "Visitor". If you are logged in you will have more additional possibilities. Please feel free to use the possibility to  give a blessing or light an incent stick and we are honored if you introduce yourself or say "Hello" even if you are on a short visit.
We wish you much joy in using and exploring the forum with all its useful possibilities  
Choose your preferred language on the right top corner next to the search window!

Zugang zur Einsicht - Übersetzung, Kritik und Anmerkungen

Herzlich Willkommen im Arbeitsforum von zugangzureinsicht.org im Onlinekloster sangham.net!


Danke werte(r) Besucher(in), dass Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und sich direkt einbringen wollen.

Unten (wenn Sie etwas scrollen) finden Sie eine Eingabemaske, in der Sie Ihre Eingabe einbringen können. Es stehen Ihnen auch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie einen Text im formatierten Format abspeichern wollen, klicken Sie bitte das kleine Kästchen mit dem Pfeil.

Die Textfelder "Name" und "email" müssen ausgefüllt werden, Sie können hier aber auch eine Anonyme Angabe machen und eine Pseudo-email angeben (geben Sie, wenn Sie Rückantwort haben wollen, jedoch einen Kontakt an), wenn Ihnen das unangenehm ist. Der Name scheint im Forum als Text auf und die Email ist von niemanden außer dem Administrator einsehbar.

Wenn Sie den Text fertig geschrieben haben, müssen Sie noch den Spamschutz überwinden, das Bild zusammen setzen, und dann auf "Vorschau" oder "Senden" drücken, wenn für Sie alles passt.

Wenn Sie eine Spende einer Übersetzung machen wollen, wäre es schön, wenn Sie etwas vom Entstehen bzw. deren Herkunft erzählen und Ihrer Gabe vielleicht noch eine Widmung anhängen.

Gerne, so es möglich ist, werden wir Ihre Übersetzung dann auch den Seiten von Zugang zur Einsicht veröffentlichen. Für generelle Fragen zu dem Umfang der Dhamma-Geschenke auf ZzE sehen Sie bitte in den FAQ von ZzE ein.

Gerne empfangen wir Kritik und selbstverständlich auch Korrekturen oder Anregungen hier. Es steht Ihnen natürlich offen und Sie sind dazu herzlich eingeladen auch direkt mit einem eigenen Zugang hier an den Arbeiten vielleicht direkt teilzunehmen.

Sadhu!

metta & mudita
Ihr Zugang zur Einsicht Team

Um sich im Abeitsforum etwas unzusehen, klicken Sie hier. . Sie finden hier viele Informationen und vielleicht sogar neues rund um Zugang zur Einsicht.

Posting Info for visitors and new members

Werter Besucher und neuer Nutzer,
Sie sind herzlich eingeladen Ihren Beitrag zu schreiben und wir wünschen viel Freude und Nutzen damit.

Bitte beachten Sie,

das die "Forumsreglen" auf dann gelten, wenn Sie nicht registriert oder neu sind. Offensichtlich böswillige, unpassende, oder gesetzeswidrige Posts werden, so bemerkt, umgehend entfernt. Über das hinaus, bedenken Sie, daß sie in jedem Fall Verantwortung tragen, vor allem für sich selbst. Diese Meldung erscheint für vollständige Mitglieder nicht mehr. Als Besucher können Sie ihre Emailadress angeben, wenn Sie das wünschen.


Dear visitor, and new member,
 Your are heartily invited to write your comment here and we wish you much joy and benefit from it.

Please consider,

 that the "forums rules" apply also if your are a guest or a new member. Obvious ill-willed, unproper or illegal post will be deleted if they are seen or reported. Please consider that your are responsible for our action and for your self. This note will be not shown for full members. As a visitor, you are able to leave your email address as well if you wish.


Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Attach:
(Clear Attachment)
(more attachments)
Allowed file types: apk, doc, docx, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, xls, 3gpp, mp2, mp3, wav, odt, ods, html, mp4, amr, apk, m4a, jpeg
Restrictions: 50 per post, maximum total size 150000KB, maximum individual size 150000KB
Note that any files attached will not be displayed until approved by a moderator.
Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Johann
« on: May 01, 2015, 11:12:59 AM »

Ich hab mal den Index-Post etwas überarbeitet, ich hoffe nicht all zu sehr übertrieben. Man kann ja bei diesen Formatierungen penibel werden und die Aufmerksamkeit auf wichtigeres verlieren. Aber so nützt es vielleicht, dass man Dinge richtig einordnet.....

Sadhu!

* Johann/ Attma hat es(den Index) heute nur mal so "hineingeschmissen" um einen Link für das "Schnellposten" auf den ZzE-Seiten zu haben. Danke für's verbessern und den schöner Standard!

Mit der Aufgabe: Neue Veröffentlichungen, muß Attma anmerken, daß er mit seiner Vorgabe noch nicht ganz nachgekommen ist... News des letzten Jahres hinken immer noch und schon zwei Tage überzeit... so viel zum verlieren in dem und dem  :)

Im Index sind ein paar Extern und Inter-Links vertauscht und die Anchors sind wohl in den Posts selber noch nicht vorhanden.

Sollte etwas schon mal im Forum übersetzt worden sein, linkt Attma gewöhnlich dazu (oft mal etwas Suche) und postet es nicht noch mal, um es nicht 10 mal zu  haben.

Zu den Anker, Attma "lieb" sie, weil man die Seite nicht nochmal laden muß. Nachteil, wenn die Liste der angezeigten aus, erkennt er dies nicht mehr, weil er für die zweite Seite des Themas eine neue Adresse generiert. Problem auch, weil man die Anzahl der angezeigten Post in einem Thema persönlich einstellen kann. Schwierig...

Siehe des ehrwürdigen Bhante Thanissaros Thema, wo Attma mehr oder weniger angefangen hatte.

Posted by: Moritz
« on: May 01, 2015, 10:20:50 AM »

- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -




Nun kam zu dieser Zeit in den Bhikkhus Ungewissheit im Bezug auf diesen oder jenen Gegenstand auf: "Was wurde nun vom Befreiten erlaubt? Was wurde nicht erlaubt?" Sie erzählten diese Angelegenheit dem Befreiten (der sprach):

"Bhikkhus, was immer ich nicht zum Gegenstand gemacht habe, sagend: 'Dies ist nicht zulässig', wenn dieses mit jenem zusammen paßt, das nicht zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das zulässig ist, dann ist dieses nicht zulässig für Euch.

"Bhikkhus, was immer ich nicht zum Gegenstand gemacht habe, sagend: 'Dies ist nicht zulässig', wenn dieses mit jenem zusammen paßt, das zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das nicht zulässig ist, dann ist dieses zulässig für Euch.

"Und was immer ich nicht erlaubt habe, sagend: 'Dies ist zulässig', wenn es mit jenem zusammen paßt, das nicht zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, daß zulässig ist, dann ist dieses nicht zulässig für Euch.

"Und was immer ich nicht erlaubt habe, sagend: 'Dies ist zulässig', wenn es mit jenem zusammen paßt, das zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das nicht zulässig ist, dann ist dies zulässig für Euch."
Posted by: Moritz
« on: May 01, 2015, 10:15:38 AM »

- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -

Mv 1.23.1-10 PTS: Horner vol. 4, pp. 52ff.
Upatissa-pasine: Upatissas (Sariputtas) Fragen  

Nun zu einer Zeit verweilte der Wanderer Sañjaya in Rajagaha, in Begleitung einer großen Gruppe von Wanderern, zweihundertfünfzig allesamt. Und zu dieser Zeit übten Sariputta und Moggallana das heilige Leben unter Sanjaya. Sie hatten diese Vereinbarung getroffen: Wer auch immer zuerst die Todlosigkeit erreicht, wird den anderen informieren.

Dann erhob sich der Ehrw. Ven. Assaji früh am Morgen, nahm seine Robe und Schüssel und betrat Rajagaha um Almosen: anmutig in der Art, wie er kam und ging, vor und zurück schaute, seinen Arm einzog und ausstreckte; seine Augen nach unten geneigt, vollkommen in all seinen Bewegungen. Sariputta, der Wanderer, sah den Ehrw. Assaji um Almosen in Rajagaha gehen: anmutig... seine Augen nach unten gerichtet, vollkommen in all seinen Bewegungen. Wie er ihn sah, kam in ihm der Gedanke auf: "Sicherlich, von jenen in dieser Welt, die Arahants sind oder den Weg zur Arahantschaft betreten haben, ist dieser einer. Was wäre, wenn ich an ihn herantäte und ihn fragte: "Auf wessen Rechenschaft seid Ihr fort geschritten? Wer ist Euer Lehrer? In wessen Dhamma erfreut Ihr euch?'"

Doch dann kam Sariputta, dem Wanderer, der Gedanke auf: "Dies ist die falsche Zeit, um ihn zu fragen. Er geht um Almosen in der Stadt. Was wäre, wenn ich diesem Bhikkhu, der den Pfad für jene, die ihn suchen, gefunden hat, hinterher folgte?"

Nachdem der Ehrw. Assaji um Almosen in Rajagaha gegangen war, ging er, die Almosen mit sich nehmend, die er erhalten hatte, wieder fort. Sariputta, der Wanderer, trat an ihn heran, und, angekommen, freundschaftliche Grüße ausgetauscht und sich in höflicher Unterhaltung betätigt, stand er an einer Seite. Als er dort stand, sagte er: "Eure Fähigkeiten sind strahlend, mein Freund, Euer Erscheinungsbild rein und klar. Auf wessen Rechenschaft seid Ihr fort geschritten? Wer ist Euer Lehrer? In wessen Dhamma erfreut Ihr Euch?"

"Da ist, mein Freund, der Großartige Besinnliche, ein Sohn der Sakyas, von der Sakya-Familie fort gezogen. Ich bin auf Rechenschaft dieses Befreiten fort geschritten. Der Befreite ist mein Lehrer. Es ist in des Befreiten Dhamma, in dem ich mich erfreue."

"Doch was ist Eures Lehrers Lehre? Was verkündet er?"

"Ich bin neu, mein Freund, nicht lange fort geschritten, erst kürzlich dieser Lehre und Disziplin beigetreten. Ich kann die Lehransicht nicht im Detail erklären, aber ich kann Euch das Wesentliche in Kürze wiedergeben."

Dann sprach Sariputta, der Wanderer, dies zum Ehrw. Assaji:

Sprich ein wenig oder viel,
   doch erzähle mir nur den Kern.
Der Kern ist, was ich möchte.
   Was hätte viel Gerede für einen Nutzen?

Dann gab der Ehrw. Assaji Sariputta, dem Wanderer, eine Erklärung des Dhammas:

Was auch immer für Phänomene, durch Ursachen, aufkommen mögen:
      deren Ursache
      und deren Beendigung.
So ist die Lehre des Tathagata,
   des Großartigen Besinnlichen.

Da kam Sariputta, dem Wanderer, während er diese Dhamma-Erklärung hörte, das staublose, makellose Dhamma-Auge auf: "Was immer Gegenstand von Entstehung ist, ist alles Gegenstand der Beendigung."

Selbst, wenn nur dies das Dhamma ist,
seid Ihr durchgedrungen
   zum Sorgenlosen (asoka) Zustand,
   ungesehen, übersehen (von uns)
seit vielen Myriaden von Äonen.

Dann ging Sariputta, der Wanderer, dort hin, wo Moggallana, der Wanderer, verweilte. Moggallana, der Wanderer, sah ihn aus der Ferne herankommen, und, ihn erblickend, sagte er: "Eure Fähigkeiten sind strahlend, mein Freund; Euer Erscheinungsbild ist rein und klar. Kann es sein, daß Ihr die Todlosigkeit erreicht habt?"

"Ja, mein Freund, ich habe die Todlosigkeit erreicht."

"Aber wie, mein Freund, habt Ihr die Todlosigkeit erreicht?"

"Gerade jetzt, Freund, habe ich den Ehrw. Assaji für Almosen in Rajagaha gehen sehen: anmutig in der Art, wie er kam und ging, vor und zurück schaute, seinen Arm einzog und ausstreckte; seine Augen nach unten geneigt, vollkommen in all seinen Bewegungen. Als ich ihn sah, kam mir der Gedanke auf: 'Sicherlich, von jenen in dieser Welt, die Arahants sind oder den Weg zur Arahantschaft betreten haben, ist dieser einer. Was wäre, wenn ich an ihn herantäte und ihn fragte: "Auf wessen Rechenschaft seid Ihr fort geschritten? Wer ist Euer Lehrer? In wessen Dhamma erfreut Ihr euch?'"

"Doch dann kam mir der Gedanke auf: 'Dies ist die falsche Zeit, um ihn zu fragen. Er geht um Almosen in der Stadt. Was wäre, wenn ich diesem Bhikkhu, der den Pfad für jene, die ihn suchen, gefunden hat, hinterher folgte?'

"Nachdem der Ehrw. Assaji um Almosen in Rajagaha gegangen war, ging er, die Almosen mit sich nehmend, die er erhalten hatte, wieder fort. Ich trat an ihn heran, und, angekommen, freundschaftliche Grüße ausgetauscht und mich in höflicher Unterhaltung betätigt, stand ich an einer Seite. Als ich dort stand, sagte ich: 'Eure Fähigkeiten sind strahlend, mein Freund, Euer Erscheinungsbild rein und klar. Auf wessen Rechenschaft seid Ihr fort geschritten? Wer ist Euer Lehrer? In wessen Dhamma erfreut Ihr Euch?'

"'Da ist, mein Freund, der Großartige Besinnliche, ein Sohn der Sakyas, von der Sakya-Familie fort gezogen. Ich bin auf Rechenschaft dieses Befreiten fort geschritten. Der Befreite ist mein Lehrer. Es ist in des Befreiten Dhamma, in dem ich mich erfreue.'

"'Doch was ist Eures Lehrers Lehre? Was verkündet er?'

"'Ich bin neu, mein Freund, nicht lange fort geschritten, erst kürzlich dieser Lehre und Disziplin beigetreten. Ich kann die Lehransicht nicht im Detail erklären, aber ich kann Euch das Wesentliche in Kürze wiedergeben.'

"'Sprich ein wenig oder viel,
   doch erzähle mir nur den Kern.
Der Kern ist, was ich möchte.
   Was hätte viel Gerede für einen Nutzen?'

"Dann gab mir der Ehrw. Assaji diese Dhamma-Erklärung:

"'Was auch immer für Phänomene, durch Ursachen, aufkommen mögen:
      deren Ursache
      und deren Beendigung.
So ist die Lehre des Tathagata,
   des Großartigen Besinnlichen.'"

Da kam Moggallana, dem Wanderer, während er diese Dhamma-Erklärung hörte, das staublose, makellose Dhamma-Auge auf: Was immer Gegenstand von Entstehung ist, ist alles Gegenstand der Beendigung.

Selbst, wenn nur dies das Dhamma ist,
seid Ihr durchgedrungen
   zum Sorgenlosen (asoka) Zustand,
   ungesehen, übersehen (von uns)
seit vielen Myriaden von Äonen.
Posted by: Moritz
« on: May 01, 2015, 09:59:05 AM »

Ich hab mal den Index-Post etwas überarbeitet, ich hoffe nicht all zu sehr übertrieben. Man kann ja bei diesen Formatierungen penibel werden und die Aufmerksamkeit auf wichtigeres verlieren. Aber so nützt es vielleicht, dass man Dinge richtig einordnet.

Ich habe die kompletten Einleitungstexte zu den Inhaltsverzeichnissen der ZZE-Indexseiten aus der Vinaya-Sparte hier rein kopiert, als Arbeitsversion hier, so dass man die ganze Struktur vor sich hat (und noch eventuell Einleitungs/Inhaltsverzeichnistexte direkt dort übersetzen/korrekturlesen kann).

Die Unter-Indexe für Suttavibhanga , Mahavagga , Cullavagga sind entsprechend einzeln im Posting mit anchors verlinkt:
Suttavibhanga
Mahavagga
Cullavagga

Noch nicht übersetzte Indextexte sind grau.

Links zu Arbeitsversionen und deren Status erkennt man an den Farben (noch ausständig, in Arbeit, fertig, noch nicht korrekturgelesen, fertig, korrekturgelesen).

Hab mich mal als Projekthelfer eingetragen. Werd noch die schon übersetzten Texte (von ZZE noch nicht korrekturgelesen) der Vollständigkeit halber gleich hier rein kopieren und verlinken.
Posted by: Johann
« on: April 30, 2015, 10:51:52 PM »

Quote

    Der Vinaya Pitaka, die erste Abteilung des Tipitaka, ist das textuelle Rahmenwerk, auf welchem die monastische Gemeinschaft (Sangha) aufgebaut ist. Es schließt nicht nur die Regeln ein, die das Leben eines jeden Theravada-Bhikkhu (Mönchs) oder Bhikkhuni (Nonne) bestimmt, sondern auch eine ganze Reihe von Prozeduren und Konventionen der Etikette, welche harmonische Beziehungen unterstützen, sowohl unter den Monastischen selbst, als auch zwischen den Monastischen und ihren Laienunterstützern, von denen sie in all ihren materiellen Notwendigkeiten abhängig sind.

    Als der Buddha die Sangha etablierte, lebte die Gemeinschaft zunächst in Harmonie ohne irgendwelche kodifizierten Regeln des Verhaltens. Als die Sangha allmählich in ihrer Größe wuchs und sich zu einer komplexeren Gesellschaft entwickelte, kamen unvermeidlicher Weise Begebenheiten auf, in welchen ein Mitglied sich in ungeschickter Weise verhielt. Wann immer einer dieser Vorfälle dem Buddha vorgebracht wurde, erließ er, zur Abschreckung zukünftigen Fehlverhaltens, eine Übungsregel, die eine passende Strafe für deren Übertretung vorsah. Des Buddha übliche Zurechtweisung war für sich selbst ein machtvolles Korrektiv:

      Es ist nicht passend, törichter Mann, es ist nicht ziemlich, es ist nicht angemessen, es ist unwürdig eines Einsiedlers, es ist nicht gesetzmäßig, es sollte nicht getan werden. Wie konntet Ihr, törichter Mann, in diesem Dhamma und dieser Disziplin fortgeschritten, welche gut gelehrt sind, (solch und solch eine Übertretung begehen)?... Es ist nicht, törichter Mann, zum Wohle der Ungläubigen, noch für das Wachstum der Zahl der Gläubigen, sondern, törichter Mann, es ist zum Schaden beider, sowohl der Gläubigen als Ungläubigen, und es verursacht Schwanken in manchen.

        — (ins Deutsche übersetzt aus) The Book of Discipline, T 1, von I.B. Horner (London: Pali Text Society, 1982), pp. 36-37.

      Die monastische Tradition, und die Regeln, auf welchen sie aufbaut, werden manchmal — besonders hier im Westen — naiv als irrelevant für die "moderne" Praxis des Buddhismus kritisiert. Manche sehen die Vinaya als einen Rückfall in eine archaische Patriarchie, basierend auf einem Mischmasch von altertümlichen Regeln und Gebräuchen, an — kuriose kulturelle Relikte, die bloß die Essenz der "wahren" buddhistischen Praxis verdecken. Diese fehlgeleitete Sichtweise übersieht eine wesentliche Tatsache: es ist Dank der ungebrochenen Linie von Mönchen, die die Regeln der Vinaya für fast 2600 Jahre beständig aufrecht erhalten und beschützt haben, dass wir uns heute mit dem Luxus wiederfinden, die unschätzbaren Lehren des Dhamma zu empfangen. Wäre es nicht um die Vinaya, und jene, die bis zum heutigen Tage fortsetzen, sie am Leben zu erhalten, gäbe es keinen Buddhismus.

      Es ist hilfreich, sich zu erinnern, dass der Name, den der Buddha dem von ihm gelehrten spirituellen Pfad gab, "Dhamma-Vinaya" lautet — die Doktrin (Dhamma) und Disziplin (Vinaya) — einen integrierten Körper von Weisheit und ethischem Training suggerierend. Die Vinaya ist daher eine unerlässliche Facette und Fundament der gesamten Lehren Buddhas, unteilbar vom Dhamma, und würdig des Studiums für alle Nachfolger — Laien ebenso wie Ordinierte. Laienpraktizierende werden im Vinaya-Pitaka viele wertvolle Lehren bezüglich menschlicher Natur finden, Führung darin, wie man eine harmonische Gemeinschaft oder Organisation etabliert, und viele tiefgreifende Lehren des Dhamma selbst. Aber ihr größter Wert liegt vielleicht in ihrer Kraft, die Laienperson zu inspirieren, die außergewöhnlichen Möglichkeiten zu besinnen, die ein Leben wahrer Entsagung, ein Leben vollkommen im Einklang mit dem Dhamma, präsentiert.




    Inhalt

    • I. Suttavibhanga (Index übersetzt von Laien für ZzE, wird korrekturgelesen ) — die grundlegenden Regeln des Verhaltens (Patimokkha) für Bhikkhus und Bhikkhunis, zusammen mit den "Ursprungsgeschichten" für beide.
    • II. Khandhaka
      • A. Mahavagga (Index übersetzt von Laien für ZzE, wird korrekturgelesen ) — zusätzlich zu den Regeln für Verhalten und Etikette für die Sangha enthält dieser Abschnitt wichtige suttenartige Texte, einschließlich einer Erzählung von einer Periode unmittelbar folgend auf des Buddha erwachen, seine ersten Reden an die Gruppe von fünf Mönchen, und die Geschichten darüber, wie einige seiner größten Schüler sich der Sangha anschlossen und selbst das Erwachen erlangten.
      • B. Cullavagga (Index Übersetzung noch ausständig ) — eine Ausarbeitung der Etikette und Pflichten für die Bhikkhus, so wie auch die Regeln und Prozeduren, um mit Übertretungen umzugehen, die innerhalb der Sangha begangen werden könnten.
    • III. Parivara — Eine Rekapitulation der vorigen Abschnitte, mit Zusammenfassungen der Regeln, zu Zwecken der Schulung in vielfältigen Weisen klassifiziert und reklassifiziert.






    Das Suttavibhanga enthält die grundlegenden Übungsregeln für Bhikkhus und Bhikkhunis, zusammen mit der "Ursprungsgeschichte" für jede einzelne. Diese Regeln sind im Patimokkha zusammengefasst und summieren sich zu 227 Regeln für die Bhikkhus und 311 für die Bhikkhunis. Die Patimokkkha-Regeln sind wie folgt gruppiert:
    • Parajika: Regeln, welche den Ausschluss aus der Sangha (Niederlage) bewirken (4 für Bhikkhus, 8 für Bhikkhunis)
    • Sanghadisesa: Regeln, welche ein anfängliches und nachfolgendes Zusammentreffen der Sangha bedingen (13, 17)
    • Aniyata (unbestimmte) -Regeln (2, 0)
    • Nissaggiya pacittiya: Regeln, welche das Aushändigen und Geständnis bedingen (30, 30)
    • Pacittiya: Regeln, welche ein Geständnis bedingen (92, 166)
    • Patidesaniya: Regeln, welche auf bestimmte Weise gestanden werden sollen (4, 8)
    • Sekhiya: Schulungsregeln (75, 75)
    • Adhikarana samatha: Regeln für das Beilegen von Konflikten (7, 7)

    Zusammenfassungen und Zusammenstellungen basierend auf dem Suttavibhanga:
    ___________________________________________________

    Vorläufig fertige (nicht Korrektur gelesenene) Kapitel sind blau markiert
    Sollte jemand ein Kapitel angehen möchten, bitte Bescheid geben, dass es als in Arbeit rot markiert wird.
    Wenn es jemand durchlesen und korrigieren möchte, bitte Bescheid geben wenn passiert. Dann kann man es grün markieren.


    * Gerne können Sie sich an der Mitarbeit beteiligen, mithelfen oder auch leiten!
    * Nehmen sie sich einen Text vor, und posten sie dieses hier (um nicht Schriftstücke doppelt zu übersetzen). Wenn sie eine erste Übersetzung fertig haben, teilen Sie sie hier um sie Korrekturlesen zu lassen und vielleicht Kritik zu Fehlern oder Verbesserungsvorschläge bekommen.
    * Helfen Sie Korrekturlesen, wählen Sie dafür markierte Schriftstücke aus.
    * Geben Sie ihre Bemerkung zu den Übersetzungen ab.
    * Lesen Sie Texte Endkorrektur.
    * Wenn sie im Internet Texte gefunden haben, bitte teilen sie einen Link




    (Die Liste wird vom Projekthelfer ständig um Zugänge ergänzt und überarbeitet)

    Projekthelfer für diese Gruppe ist Moritz .[/list][/list][/list][/list]